Spuren

 

 

 

 

 

 

 

 

Berührungskunst

Berührungskunst    

Vor etlichen Jahren habe ich in Essen Kunst studiert und war danach als freiberuflicher Bildermaler erfolgreich tätig.

Jetzt bin ich im Unruhestand und habe mich mit der gleichen Leidenschaft der Tantramassage zugewendet.

Ich praktiziere sie als angewandte Form der Kunst, als Berührungskunst.

Und auch die Malerei habe ich in diese Kunst integriert: ich bemale massierend den Körper mit einer von mir entwickelten massagefähigen Ölfarbe.

So verbinden sich sinnliche Massage, Körperkunst und Aktionskunst in einer Performance zur Berührungskunst.

Für den Berührten ein sinnliches, vor allem fühlbares Erlebnis voller Liebe und Geborgenheit, für die Zuschauer ein Akt der Aktionskunst, in dem jede neue Berührung die Spuren der vorhergegangenen verändert, auslöscht und so in jedem Augenblick ein neues "Bild" entstehen läßt.

 

 

Fotos: Andreas Martin

 

In manchen Performances fließen auch Elemente der Fesselkunst Shibari mit ein. So kann die Berührte sich noch mehr hingeben, so gestalte ich noch mehr den Körper, so werden zusätzliche Strukturen und Muster einbezogen, so erhöht sich auch für den Betrachter die Spannung.

 

 

Sappiosexuelle Bondage Lounge, Köln

Fotos: Markus Lokai