Meine literarische Miniatur hilf mir fliegen zur Sexualbegleitung steht hier unter "Texte"

 

 

 

Der gesamte Artikel steht auf dieser Seite links weiter unten.

 

Auch dieser gesamte Artikel steht auf dieser Seite links weiter unten

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: Sabrina Droste, Elke Post, Sabine Heepen

 

 

 

https://www.sexualbegleitung-isbb.com/thomas

Institut zur Selbst-Bestimmung Behinderter - Sexualbegleitung

 

https://www.trustedbodywork.com/de/anbieter/aeffner

Trusted Bodywork - internationale Plattform für Sexualberatung, zertifizierte Tantra-Massage und Sexualcoaching

 

 

Sie haben selbst Interesse daran, sich als Sexualassistent*in ISBB-Baerl ausbilden zu lassen?

 

Gemeinsam mit meiner Kollegin Pia Hoffmann leite ich die Ausbildung, die Sie mit einem Zertifikat abschliessen können.

 

Lesen SIe hier etwas zu unserem Angebot.

 

 

Sexualbegleitung

Jeder Mensch hat ein Recht darauf, Sexualität zu erleben und zu leben.


 

Aber für Menschen mit körperlicher oder geistiger Behinderung ist es oft schwer, einen Partner dafür zu finden.

Auch viele alte Menschen haben keinen Partner (mehr), mit dem sie Sexualität erleben können.

Menschen, die besonders schüchtern sind, haben auch als Erwachsene noch keinen Partner gefunden und brauchen jemanden, um partnerschaftliches Sexualverhalten zu üben.


 

Diesen Menschen helfe ich gerne, körperliche und seelische Nähe zu erfahren.

 

 

Gemeinsam können wir vielfältige erotische Genussmöglichkeiten entdecken und den eigenen Körper auf vielfältige Weise (neu) kennen und lieben lernen.

Ich begleite dich dabei, tantrische Sinnlichkeit zu erfahren.

Wir begegnen uns im Zuhören oder Reden.

Bei mir kannst du deine Gefühle zulassen: Lachen oder Weinen sind gleichermaßen willkommen.

Wir können uns eng aneinanderkuscheln, unsere Körper fühlen, ihre Erotik erforschen, das Kribbeln im Bauch und auf der Haut spüren, sexuelle Energie erfahren, den Aufbau von Spannung erleben und die Entspannung genießen.

 

Ich komme zu dir nach Hause/in die Einrichtung.

 

 

 

 


 

 

 


 



 

Die beiden jungen Journalisten haben für den Artikel im GO-Magazin den Inklusionspreis des Landes Niedersachsen im Bereich Medien erhalten!

 

Sie schrieben mir diese Nachricht:

 

Lieber Thomas,
herzlichen Glückwunsch an dich und Christine! Wir haben heute tatsächlich für die Go-Reportage den 1. Platz beim Inklusionspreis Niedersachsen 2019 im Bereich Medien erhalten. Wir widmen euch den Preis, da ohne eure Offenheit die Geschichte nicht möglich gewesen wäre. Wir sollen euch von der Jury größten Respekt aussprechen: Ihr seid ein Wegbereiter für dieses (leider noch immer) Tabuthema.
https://m.youtube.com/watch?v=E_1hLtN8Wto
Vielen Dank!

 

 

oder auch hier:

http://www.fotostudenten.de/fotostudent-gewinnt-sovd-medienpreis/

 

Das Heft 13 des Magazins GO beschäftigte sich aus Anlass des 70.Jahrestages der Resolution 217, der Resolution zu den Menschenrechten, mit Rechten, die noch gar nicht bei der UNO gelistet sind.

Zu den "unbekannten" Menschenrechten zählten sie auch das

Recht auf Sexualität für pflegebedürftige Menschen.

 

Feedback zur Sexualbegleitung:

 

21.01.2020

Ich bin seit 8 Jahren Single und nicht gerade hübsch. Dazu habe ich noch eine körperliche Behinderung. Natürlich hat jeder Mensch Bedürfnisse und Sehnsüchte. Gerade in dieser Welt, in der man perfekt sein muss.

Aber jemanden Bezahlen? Für ein Schein von Liebe?

Das war für mich nicht denkbar, ich möchte dass man gerne bei mir ist und nicht wegen Geld. Ich bin doch wertvoll, oder?

Daraufhin habe ich mich erkundigt, viel überlegt ob ich es wirklich machen soll. Habe einige Männer angeschrieben, die nach dem 1. Foto abgelehnt haben.

Darauf musste ich erstmal klar kommen, denn mein Gefühl war bestätigt. Ich fühle mich nicht wertvoll.

Nach Gesprächen mit Freunden und Mitarbeiter wollte ich es nochmal versuchen. Ich suchte im Netz nach Sexualbegleitern. „OK, noch einmal“ sagte ich zu Freunden.

Nach 2 Profilen landete ich auf Thomas. Irgendwie bin ich hängen geblieben als ich las dass Thomas Künstler sei. Ich male auch. Ich schrieb ihn an: erklärte ihm alles und schickte ihm ein Foto. Ich dachte mir, wenn ich ihm direkt ein Foto schicke, kann er direkt absagen, ohne dass ich mich freue.

Überraschenderweise wollte er mich kennen lernen. Er schrieb, dass ich mir keine Sorgen machen bräuchte. Darauf musste ich auch erst mal klar kommen. Das hätte ich nicht erwartet.

Wir machten einen Termin aus. Mein Herz schlug und ich spürte, dass es nun soweit war. Zweifel machten sich breit. Was ist, wenn ich verkrampfe, oder ich habe mein Speichel nicht unter Kontrolle. Wenn er sich ekelt oder wenn er mich nicht hübsch findet.

Der Tag war da. Ich war kurz vorm Absagen, weil ich Angst hatte. Aber meine Freunde haben mir Mut zugesprochen.

Da stand er. Thomas war hier. Ich konnte ihn kaum in die Augen schauen. Aber er war sehr offen und lächelte mich an. Er begrüßte mich und setzte sich hin. Sein Lächeln ließ mich ruhiger werden. Sollte ich auch lächeln? Schließlich sah er dann meine Zähne, oder was davon übrig ist.... Wir sprachen über Kunst, nach einiger Zeit lächelte ich schwach. Er fing an, meine Hand zu halten. Er war schön warm, doch ich konnte ihm noch nicht in die Augen schauen. Sein Geruch war männlich und süß. Ich verspürte das Bedürfnis ihn zu berühren. Ein komisches Gefühl. Ich wollte nie einen fremden Mann berühren. Er streichelte mich sanft, es kribbelte überall. Was passiert gerade? Ich war völlig überfordert.

Als er im Bett neben mir lag, konnte ich ihn in die Augen schauen.

Seine braunen Augen glitzerten mich an.

Kein Gefühl von „Ich mach das wegen Geld“. Kein Muss, kein Zwang. Er hat mich immer gefragt ob ich das will. Er sagte, dass ich hübsch sei und streichelte mich über die Wange. Was hat er gesagt? Ich bin hübsch? Das war der Punkt wo alles von mir abfiel. Egal, ob er das ernst meinte oder nicht. Ich fing an mich zu entspannen.

Er berührte mich überall. Das war ein Gefühl wie wenn ich oben auf ein Berg stehe. Ich danke ihm! Ein paar Stunden Liebe können viel verändern!

Ich fühle mich wertvoll.

 

 

05.03.2019

 

Ich danke dir für den schönen Nachmittag! Du hast mir mit deinen Küssen, Berührungen und Zärtlichkeiten so gut getan, und ich konnte dabei so gut entspannen! Dabei merke ich aber auch, dass bei mir noch so viele Selbstzweifel und innere Verkrampfungen sind, die mich sehr traurig stimmen. Es tut mir gut zu spüren, dass du mich auch mit diesen Stimmungen auffängst. Danke!

Nachtrag: Besonders schön war es,  wie du meinen Rücken und meine Hand so zärtlich verwöhnt hast!!!

 

21.02.2019

Lieber Thomas,

ich danke dir für diesen wunderschönen Nachmittag! Nach anfänglichen Lagerproblemen haben wir immer mehr zueinander gefunden und schließlich eine sehr innige Zeit miteinander verbracht! Ich habe deine Küsse, Umarmungen und deine Berührungen sehr genossen und freue mich auf das nächste Mal!

 

14.12.2018

Lieber Thomas,  der gestrige Nachmittag mit dir war wieder einmal wunderschön!! Ich danke dir für deine einfühlsamen Berührungen, ich kann mich bei dir so geborgen fühlen! Auch die Art, wie du mit meiner Yoni umgegangen bist, hat mein Vertrauen in dich noch verstärkt, du tust mir so gut!!! Danke für alles!!

 

08.11.2018

Guten Morgen lieber Thomas,

ich möchte dir Danke sagen für gestern Nachmittag!

Nicht nur, dass du meinen Körper  wundervoll verwöhnt hast, du hast mir wie immer so viel Wertschätzung meiner ganzen Person  gegeben!

Und du hast in meine Seele geschaut!

Danke, dass es dich für mich gibt!!!

 

28.08.2018

Lieber Thomas,

ich danke dir für den gestrigen Nachmittag! Du hast mich einfach gehalten, als ich geweint habe und warst für mich da! Du warst mit deiner ganzen Aufmerksamkeit bei mir und hast mir Nähe und Geborgenheit gegeben, danke dafür!

 

21.05.2018

Die Vorfreude auf deinen nächsten Besuch ist sehr groß!!!

Ich glaube, ich wusste ziemlich schnell, dass ich dieses Erleben mit dir wiederholen möchte, weil es so wunderschön war. Ich weiss gar nicht, ob ich so etwas schönes überhaupt schon mal erlebt habe, obwohl ich auch nicht so ganz wenige sexuelle Erfahrungen gemacht habe.
 

10.05.2018

Lieber Thomas,

danke für diesen wunderschönen Abend und die Wertschätzung, die du meinem Körper, Geist und meiner Seele entgegengebracht hast, das habe ich lange nicht mehr erlebt!

Bis bald mal!

 

 

 


 


 

 

 


 

 Video Sexualbegleitung

 

!!! Hier klicken, um das Video auf FB anzusehen !!!

 

 

"Partner für gewisse Stunden"

so nannte der AKKU, die Zeitschrift der Lebenshilfe Minden, ihren Artikel über meine Sexualbegleitung:

 


 

  "Einmal im Monat"


.


 

 

007381